Zurück zur Übersicht

Antarktis - Elefanteninsel - Weddellmeer - Antarktische Halbinsel

Antarktis - Elefanteninsel - Weddellmeer - Antarktische Halbinsel

Diese abenteuerliche Polarexpedition kombiniert das aufregende Weddellmeer mit ikonischen Landungsplätzen wie Ernest Shackletons legendärer Elefanteninsel. Eine bessere Erfahrung der Antarktis als eine Reise in das große Weddellmeer können Sie kaum machen. Stellen Sie sich darauf ein, riesige Tafeleisberge, dramatische Landschaften und faszinierende historische Stätten zu sehen.

Reisezeitraum 10.12.2023 - 26.12.2023

Reiseverlauf

Tag 1 | Das Ende der Welt, der Beginn einer Reise

Ihre Reise beginnt dort, wo die Welt zu Ende geht. Ushuaia, Argentinien, die angeblich südlichste Stadt der Welt, liegt an der äußersten Südspitze Südamerikas. Am Nachmittag schiffen Sie sich in diesem kleinen Ferienort auf Feuerland ein, der den Spitznamen "Das Ende der Welt" trägt, und segeln den Rest des Abends durch den von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.


Tag 2-3 | Auf den Spuren der Polarforscher

In den nächsten zwei Tagen auf der Drake-Passage erleben Sie einige der Erfahrungen, die auch die großen Polarforscher gemacht haben, die diese Regionen als erste kartographiert haben: kühle salzige Brisen, wogende Meere, vielleicht sogar ein Finnwal, der Gischt ausstößt. Nach dem Passieren der Antarktischen Konvergenz - der natürlichen Grenze der Antarktis, die entsteht, wenn das kalte Wasser aus dem Norden auf das wärmere subantarktische Meer trifft - befinden Sie sich in der zirkumantarktischen Auftriebszone.

Nicht nur die Meeresfauna verändert sich, sondern auch die Vogelwelt. Wanderalbatrosse, Graukopfalbatrosse, Schwarzbrauenalbatrosse, Rußalbatrosse mit hellem Mantel, Kaptauben, südliche Eissturmvögel, Wilsonsturmvögel, Blausturmvögel und Antarktissturmvögel sind nur einige der Vögel, die Sie sehen können.


Tag 4 | Von Point Wild zum Weddellmeer

Wir erreichen früh den berühmten Point Wild, Elephant Island, wo Shackletons Mannschaft nach dem Verlust ihres Schiffes Endurance zum ersten Mal an Land ging. Diese unwirtliche Landzunge ist bei unseren Gästen sehr beliebt, und wenn die Bedingungen es zulassen, bieten wir Aktivitäten rund um die Landzunge an, bevor wir uns auf den Weg ins Weddellmeer machen.


Tag 5 | Brown Bluff, Madder Cliffs und nistende Pinguine

Heute Morgen hoffen wir, bei Brown Bluff mit seiner beeindruckenden Landschaft und den nistenden Adeliepinguinen anzulanden. Am Nachmittag fahren wir über den Antarktischen Sund nach Kinnes Cove, wo wir anlanden und die nahegelegenen Madder Cliffs mit ihrer subtilen roten Färbung sowie die nahegelegenen Eselspinguine sehen können.


Tag 6 | Inseln im Antarktischen Sund und Geschichte

Heute erkunden wir das südliche Ende des Antarktischen Sundes, einschließlich der Inseln Jonassen, Andersson und Rosamel (je nach Wetterlage). Am Nachmittag fahren wir zur Paulet-Insel, wo eine historische Hütte von der schwedischen Antarktis-Expedition von Otto Nordenskiöld aus dem Jahr 1903 erhalten ist. In dieser Hütte konnte die Mannschaft, deren Schiff im Meereis zerquetscht worden war, bis zu ihrer Rettung überleben.

Sie können auch die Insel Vega besuchen und die Wildnis der Antarktis an ihren entlegensten Orten erleben.


Tag 7 | Panorama von der Teufelsinsel

Ziel ist es, den Tag auf und um Devil Island zu verbringen, einem beeindruckenden Landeplatz, der uns die Möglichkeit bietet, den Gipfel zu erklimmen und einen atemberaubenden Blick auf Erebus und den Golf des Schreckens sowie auf unser Schiff, das in der Bucht darunter ankert, zu genießen.


Tag 8 | Die Wunder von James Ross Island

Heute können Sie das Gebiet des Herbert Sound erkunden, benannt nach dem großen Entdecker Sir Wally Herbert. Wir werden unsere Aufmerksamkeit auf das Gebiet der Naze-Halbinsel und der Comb Ridge auf James Ross Island richten.


Tag 9-10 | Erkundung abgelegener Inseln

Wir segeln so nah, wie es das Eis zulässt, an das nordwestliche Gebiet von Erebus und Terror Gulf heran, wo uns die Beak- und Eagle-Inseln erwarten. Wie auch die anderen Inseln dieser Gruppe sind sie vulkanischen Ursprungs. Auf der Beak-Insel gibt es zwei Süßwasserseen, die ein einzigartiges Ökosystem beherbergen, und die Eagle-Insel bietet spektakuläre Landschaften. Sie ist vor allem dafür bekannt, dass sie während einer Hitzewelle im Jahr 2020 der heißeste Ort der Antarktis war und 20 % des Schnees und Eises auf der Insel geschmolzen sind.


Tag 11 | Krater und verlassene Walfangstationen

Als nächstes steht der Besuch von Deception Island auf dem Programm. Diese Insel, die eigentlich ein subduzierter Krater ist, öffnet sich ins Meer und bildet einen natürlichen Hafen für das Schiff. Hier gibt es eine verlassene Walfangstation und zahlreiche Vogelarten - Kapsturmvögel, Kelp-Möwen, Braun- und Südpolar-Skuas und antarktische Seeschwalben - zu sehen. Wilson-Sturmschwalben und Schwarzbauch-Sturmschwalben nisten auch in den Ruinen der Walfangstation in Whalers Bay.


Tag 12-13 | Vertraute Meere, vertraute Freunde

Ihre Rückreise ist alles andere als einsam. Bei der Überquerung des Drake-Stroms werden wir erneut von einer Vielzahl von Seevögeln begrüßt, die uns von der Passage nach Süden in Erinnerung geblieben sind. Aber sie scheinen Ihnen jetzt ein wenig vertrauter zu sein, und Sie ihnen.


Tag 14 | Hin und wieder zurück

Jedes noch so große Abenteuer muss irgendwann zu Ende gehen. Es ist nun an der Zeit, in Ushuaia von Bord zu gehen - mit Erinnerungen, die Sie auf Ihrer nächsten Reise begleiten werden.

Ihre Reisepreise

Preise pro Person in Euro

Kategorie
Kabinen-Typ
Frühbucherpreis*

Vierpersonen mit Bullauge

8.500 €

Drei-Personen Bullauge

9.600 €

Doppel mit Bullauge

10.450 €

Doppel mit Fenster

10.900 €

Doppel Deluxe

11.550 €

Superior

12.300 €

Junior Suite

13.100 €

Grand Suite mit Balkon

14.850 €


*Frühbucherpreis: Limitiertes Angebot. Ist das Kontingent erschöpft, gilt der aktuelle Tagespreis.

Zur Information:
Einzelbelegung auf Anfrage
An- und Abreisepaket auf Anfrage

Leistungen durch ReiseArt

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute.
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes.
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen.
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land.
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen.
  • Gepäcktransfer zum Schiff am Tag der Abreise in Ushuaia.
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung).
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm.
  • Umfangreiche Reiseunterlagen ( Boarding Pass, Reiseinformationen).

Zum Anfrageformular

Werfen Sie einen Blick auf die Reisehighlights